Heute: ein Käsekuchenrezept ohne Zucker, aber dafür mit Streuseln und Beeren

Käsekuchen

Hallo, meine Lieben ♥

Eigentlich, eigentlich sollte es mal wieder ein ganz klassisches, bodenständiges Rezept geben. Ganz bodenständigen Käsekuchen, das wäre  ja eigentlich auch mal wieder ganz schön, denn einfache Zutaten von guter Qualität machen richtig kombiniert jeden Kuchen zu etwas besonderem. Aber -genau, jetzt kommt das große ABER- natürlich hab‘ ich mich mal wieder nicht an den Plan gehalten.

Käsekuchen mit Streuseln

Dass in meinem Blickfeld noch das Glas mit dem Agavendicksaft und das Müsli vom Frühstück rumstanden, hat mich dazu gebracht, das ursprüngliche Rezept komplett zu verwerfen und daraus einen Käsekuchen ohne Boden und ohne Zucker, dafür aber mit Heidelbeeren und Crunchy-Streuseln zu backen.

Say Cheeeese

Würde man die Streusel weglassen, sähe dieser Kuchen übrigens fast so aus wie mein neuer Bikini – zumindest das Muster wäre dasselbe… Aber besser schmeckt er natürlich mit! Dieses Rezept ist aber übrigens auch etwas für all diejenigen, die zu viel von den ganzen Gugelhüpfen, Kastenküchlein und Pancakes haben, die ich euch hier zeige, denn es schmeckt nicht ganz so süß.

Käsekuchen mit Streuseln und Beeren

Außerdem eignet es sich perfekt für zwischendurch, oder für’s Frühstück, oder für einen Nachmittag im Garten mit selbstgemachter Limo, oder für einen Urlaub auf „Balkonien“. In Kombination mit einem guten Buch rettet es sogar vor dem Frust über die grauen Wolken, die sich gerade überall breitmachen.

Käsekuchen und Sommerurlaub

Rezept für den Käsekuchen

reicht für eine mini-Tarteform
  • 50g Joghurt
  • 50g Quark
  • 50g Schmand
  • 50g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 50g Agavendicksaft
  • 50g Heidelbeeren, frisch oder tiefgekühlt
  • 1 Ei
  • 1/2 Packung Puddingpulver „Vanille“
  • 1/2 Tasse Dreikornflocken
  • 3 EL Agavendicksaft (oder Rohrzucker, wer mag)
  • 1 Prise Salz
  • etwas Butter

Für den Käsekuchen alle Milchprodukte mit dem Agavendicksaft, dem Ei und dem Puddingpulver gut vermengen. Die Kuchenform fetten und den Teig hineingeben. Die Heidelbeeren darüber verteilen. Zutaten für die Streusel miteinander mischen und über den Käsekuchen bröseln. Im auf 175° vorgeheizten Ofen goldgelb backen.

Käsekuchen mit Blaubeeren

Alles Liebe ♥ Sonja

Advertisements

Ein Gedanke zu “Heute: ein Käsekuchenrezept ohne Zucker, aber dafür mit Streuseln und Beeren

Eure lieben Kommentare zaubern mir jedes Mal ein Lächeln auf die Lippen ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s