Ein klitzekleines Parfait mit Amaranthpops und Clementinen

Yummy Parfait

Hallo, ihr Lieben!

Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen geschafft von der letzten Woche… Ich habe angefangen, mich mit HTML und SEO zu beschäftigen (wenn ihr jetzt nur „hä?“ denkt, macht euch nichts draus. Ich wusste bis vor 2 Monaten auch nicht, dass es das gibt). Außerdem war ich bis vor einer Stunde noch damit beschäftigt, mir meinen Teller am Frühstücksbüffet eines Bauerncafés mit allerlei Brötchen, Rührei und Dips vollzuschaufeln zu füllen. Deshalb ist der Ofen heute auch kalt geblieben. Trotzdem wollte ich euch nicht ohne Sonntagssüß lassen und hab‘ mir ein kleines Parfait für euch ausgedacht, an dem auch diejenigen unter euch, die gerade fasten, sich freuen können.

Winterliches Parfait Dessert mit Clementine und Kakao

Rezept für 2 Weckgläser:

  • 250g Magerquark
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 4 EL Amaranthpops
  • etwas ungesüßtes Kakaopulver
  • 1 Clementine

Eigentlich ist das Rezept ziemlich selbsterklärend, aber hier kommt nichtsdestotrotz das how-to: Amaranthpops auf die zwei Gläser verteilen. Clementine schälen und in jedes Glas vier bis fünf Stückchen geben. Den Quark mit Agavendicksaft süßen und gut verrühren, dann auf die beiden Gläser aufteilen. Mit etwas Kakaopulver bestäuben und fertig!

Leckeres Dessert mit Clementinen

Alles Liebe ♥ Sonja

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein klitzekleines Parfait mit Amaranthpops und Clementinen

Eure lieben Kommentare zaubern mir jedes Mal ein Lächeln auf die Lippen ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s