Wenn sich ein nussiger Karamell-Latte Macchiato in den Kuchenteig schmuggelt…

Winterlicher Nusskuchen Kopie

Da denkt man, der Winter ist vorbei, packt schon mal den Wintermantel ein und meint, den Frühling schon flüstern hören zu können, und dann kommt er: Der Schnee. Also alles wieder zurück, Wintermantel an, Mütze auf und raus aus dem Haus. Der Winterblues entwickelt sich hierbei übrigens erst zur Euphorie (wegen der Schneeflöckchen), und lockt einen aus dem Haus, schwankt dann aber bereits nach zwei Stündchen in der Eiseskälte ins absolute Gegenteil und hüllt einen in den tiefsten Winterschlaf.

Latte Art und Tannengrün Kopie

Was wiederum zu einem erhöhten Bedarf an Koffein und Schokolade führt, weshalb ich mich dann erstmal an Latte Art versuchte und das Äußerste von unserem Herdkännchen forderte, und überhaupt, zu so einem nussiger Karamell-Latte Macchiato gehört dann doch einfach das passende Stückchen Torte. Hier wollen Kakao, Latte Macchiato, Nüsse und Toffeesauce zu einem überaus schmackhaften Törtchen kombiniert werden.

Promenade im Schnee_bearbeitet-1

Nach weiteren zwei Stunden stand es dann da, gehüllt in einen Mantel aus leckerstem Kuchenteig , gekrönt mit allerlei von Karamell umhüllten Nüssen. Der noch etwas feuchte und überaus schokoladige Kern dieses kleinen Kuchens sorgt mit seinem herben Espressogeschmack und dem Vitamin S aus besagter Schokolade für ein verzücktes Lächeln.

Latte Art Kopie

Und der Winterschlaf kann sich bitteschön ein neues Opfer suchen, ich mach da nicht mit! Es wollen schließlich noch Fotos vom Schneematsch geknipst und andere Foodies mit dem Rezept für das besagte Schoko-Nusstörtchen aus ihrem Winterschlaf geweckt werden. Mission Weltretten, würde ich mal sagen…

Nusskuchen und Schnee_bearbeitet-1

Espressotörtchen mit Nuss-Karamell-Topping

für eine Springform von 22cm Ø
  • 170g Butter
  • 75g Rohrzucker
  • 75g raffinierten Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 170g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL ungesüßtes Kakaopulver
  • 5 EL Milch
  • 5 EL starken Espresso
  • 1 Hand voll gem. Nüsse, gehackt
  • etwas Salz
  • 3-4 EL Toffeesauce

Butter, beide Zuckersorten und den Vanillezucker schaumig schlagen. Das Ei hinzufügen und kurz untermischen. Mehl mit Kakaopulver und Backpulver mischen und hinzugeben. Unter Zugabe Milch und Espresso zu einem glatten Teig mixen. Die Backform fetten und den Ofen auf 175°C vorheiten. Kuchenteig einfüllen und den Kuchen etwa eine Stunde backen. Abkühlen lassen und in der Zwischenzeit die Nusskerne grob hacken. In einem Topf die Toffeesauce erwärmen und mit Salz und Nüssen mischen. Auf den Kuchen geben und vorm Servieren noch kurz abkühlen lassen.

Schnee_bearbeitet-1

Alles Liebe ♥ Sonja

Advertisements

6 Gedanken zu “Wenn sich ein nussiger Karamell-Latte Macchiato in den Kuchenteig schmuggelt…

  1. Gourmandise schreibt:

    Hallo Sonja,
    dieser Kuchen sieht ja wieder verführerisch aus. Insbesondere reizt mich aber das Topping zum Nachahmen. Ich werde Bescheid geben, wenn ich dieses Vorhaben umgesetzt habe.
    Dir weiterhin viel Erfolg beim Weltretten wünschend
    (mich hast Du immerhin nach einem anstrengenden Tag schon zum Schmunzeln gebracht, was ich für einen durchaus guten Anfang fürs Weltretten werte…)
    Gourmandise

    • Sonja schreibt:

      Oh, das freut mich :-) Und ja, sag gerne Bescheid, ob dir das Topping genauso gut schmeckt wie mir…
      LG, Sonja

  2. imueller1992 schreibt:

    Oh der sieht toll und lecker aus! Falls du Interesse hast: Ich habe deinen Blog für den Liebster Award nominiert ;) Schau einfach auf meinem Blog vorbei und nimm teil, wenn du magst ;)

Eure lieben Kommentare zaubern mir jedes Mal ein Lächeln auf die Lippen ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s