„Bananebrood“ 2.0

Bananenbrot

Seit ich im Herbst in Amsterdam Bananenbrood gegessen hab‘, werde ich meine Sehnsucht danach nicht los. Noch nie zuvor hab ich so schön saftiges Bananenbrot gegessen (was daran liegen könnte, dass ich vorher sowieso noch nie Bananenbrot gegessen hatte ^^) und seitdem hab ich ab und zu Bananenbrot-Hunger-Anfälle. Das ist nicht gut. Gar nicht gut – weil Hungerattacken bei mir immer mit seeeehr viel Kuchen und Schokolade einhergehen. Tja, dass konnte ja so nicht weitergehen.

Weil das Zeug so satt macht und ich seit Neustem verrückt nach Mini-Kastenkuchen bin, hab‘ ich ein eher kleineres Exemplar gebacken. Naja, klein aber oho! Das Rezept hat’s in sich und ist dabei gar nicht mal sooo ungesund ;-)

Bananenbrot

Für eine Mini-Kastenform:

  • 160g Mehl
  • 20g gemahlene Mandeln
  • 1 Msp Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • etwas Salz
  • 20ml neutrales Öl
  • 20g Butter in Flöckchen + etwas zum Einfetten
  • 2 EL Vanillezucker
  • 45g Rohrzucker
  • 1 Ei
  • 65 ml Buttermilch
  • 1 Banane
  • 3-4 Soft-Datteln
  • etwas Muskat, Kakaopulver und Puderzucker

Die Form fetten und den Ofen auf 175° vorheizen. Mehl, Mandeln, Natron, Backpulver, Muskat, Kakaopulver und Salz in einer Schüssel mischen. Öl, Butter in Flöckchen, Zucker, Ei und Buttermilch verquirlen und unter das Mehl-Gemisch rühren. Banane schälen und mit einer Gabel zerquetschen. Datteln würfeln und beides unter den Teig mischen. In die Kastenform geben und glatt streichen. Im Ofen auf zweiter Schiene von unten ca. 50-60 Minuten backen, sodass es innen noch leicht „matschig“ ist. Voilà! Wer mag, stäubt noch ein wenig Puderzucker drüber.

Bananenbrot

Lasst es euch schmecken, alles Liebe und einen wunderschönen Sonntag  ♥ Sonja

Advertisements

2 Gedanken zu “„Bananebrood“ 2.0

  1. Gourmandise schreibt:

    Hallo Sonja,

    endlich bin ich dazu gekommen, das Bananenbrood nach zu backen.

    Es ließ sich schnell und einfach zubereiten, war gut für ein Picknick zu verpacken und hat uns darüber hinaus allen ausgezeichnet geschmeckt.

    Ergänzend noch der Link zu meinem Blog-Beitrag dazu:
    http://gourmandise.wordpress.com/2014/05/31/selbst-gebackenes-bananebrood-zum-milchkaffee-im-naturzoo-rheine/

    Vielen Dank für die Anregung
    Gourmandise

    PS:
    Da ich offensichtlich mehr Kakaopulver nahm, wurde das Bananenbrood bei mir deutlich dunkler, geschmacklich hat das aber sicherlich nicht geschadet.

    • Sonja schreibt:

      Liebe Gourmandise,

      das freut mich… Und bei diesem Wetter zu Picknicken wäre sicher eine gute Idee ;-) Mal sehen, ob sich dafür heute noch ein Bisschen Zeit findet! Ich werde mir deinen Blogbeitrag gleich anschauen :-) Schön, dass es euch so gut geschmeckt hat! GLG, Sonja

Eure lieben Kommentare zaubern mir jedes Mal ein Lächeln auf die Lippen ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s